Hermann Vollmer, der Großvater von Heinz Vollmer, dem heutigen Inhaber, eröffnete die Bäckerei 1911 an der Wilhelmstraße 54 in Bünde. Dieser war um 1908 Keksmeister bei Bahlsen, bevor er die eigene Bäckerei eröffnete. Sowohl zwei Gesellen und ein Lehrling, als auch die Großmutter halfen im Betrieb mit. Das Brot wurde zu der Zeit noch mit der Pferdekutsche ausgetragen. Nach seinem Tod im Jahre 1960 übernahm sein Sohn Heinrich Vollmer die Bäckerei und führte diese 20 Jahre. Während dieser Zeit war die Bäckerei Vollmer auch für die Produktion diverser Eissorten und dessen Abverkauf bekannt. So manchen Sonntag verbrachte Heinrich Vollmer auf Sportveranstaltungen im Bünder-Raum und brachte Kinderaugen mithilfe der selbst produzierten Eissorten zum Strahlen. Im Jahre 1980 übernahm sein Sohn Heinz Vollmer und heutiger Seniorchef die Bäckerei. „Das war für mich von Anfang an klar“, äußerte sich Heinz Vollmer. Schon als Kind faszinierte ihn das Backhandwerk. Heinz Vollmers Sohn Björn ging es wie seinem Vater, Mit nur 13 Jahren half er mit, die Berliner für Silvester zu backen, mit 16 folgte die Konditorlehre, seit 2001 ist er Juniorchef. Im Jahre 1984 musste die alte Bäckerei für den Bau der Stadtentlastungsstraße abgerissen werden. Seitdem befindet sich die Bäckerei am heutigen Standort, an der Holser Straße 102. Im September 2016 erfolgte eine völlige Renovierung des Verkaufsbereichs. Nach Aussage von Juniorchef Björn Vollmer erstrahlt die alte Tradition im neuen Glanz.